Entscheidungshilfe Kauf vs. Leasing

  • Ich kann mich gerade nicht so recht entscheiden was ich machen soll.


    Ich könnte einen Megane mit der Ausstattung Techno als Tageszulassung kaufen für ca. 37.000 € (Bafa bereits abgezogen), dann wäre aber mein gesamtes Kapital "weg" und ich müsste mir einen Teil noch leihen.


    Andererseits habe ich gestern ein Angebot für einen Iconic bekommen als 4-Jahresleasing für 325 € mtl. plus Überführungskosten (Anzahlung wäre die Bafa-Prämie).

    Vorteil hier wäre, dass mir mein Eigenkapital weiter zur Verfügung steht, Nachteil das Fahrzeug gehört mir nicht und ich wäre 4 Jahre daran gebunden (Stichwort Familiennachwuchs).


    Was also tun? Ich weiß so eine Entscheidung ist immer sehr individuell und kommt auf die persönlichen Umstände an. Ich habe nur bisher noch keine Erfahrung mit Leasing und bin gerade echt ratlos.

  • 325 EUR inkl. USt? Bei wieviel km jährlich? Reichen dir die km aus? Sonst kommt evtl. noch ein dicker Brocken am Ende der Laufzeit. Außerdem musst Du damit rechnen, dass am Vertragsende noch ein kräftiger Nachschlag erhoben wird, falls der Zustand nicht mehr 100% neuwertig ist. Ich kenne Fälle, bei denen weit über 10.000 EUR gefordert wurden, weil das Auto normale Gebrauchsspuren aufwies.

    Imho ist Leasing für Privatpersonen ziemlich vorteilsfrei. Mein letztes Leasing (gewerblich) habe ich 2010 gemacht, danach alle Fahrzeuge gekauft.

    She: Zoe R135 Z.E.50 Intens 11/2021 Winter CCS

    Me: MéganE Evolution ER 12/2022 C&AD WP GJR

    Bestellung 28.11.2022 ;) Zulassung 06.12.2022 8| Abholung 13.12.2022 :D

  • Kommt immer rauf an, wie der Restwert kalkuliert ist.

    In 4 Jahren zahlst Du an Leasingrate (Wertverlust) 15600€.

    Also ca. 40% von den 37.000 die Du bei Kauf zahlen müsstest. Finde ich nach 4 Jahren o.k.

    Ich vermute die 10.000km/Jahr, das Angebot habe ich auch schon gesehen (Chemnitz?).


    Der gekaufte wird nach 4 Jahren vermutlich weniger wert sein, wer weiss ob da jemand einen 60kWh Akku noch haben will, der dann vermutlich auch nur noch 55kWh haben wird.


    Ich lease auch gerade einen Evolution ER, allerdings über die Firma. Schont Liquidität und die Leasingrate ist sofort absetzbar. Mir hat der Händler angeboten das Auto am Ende abkaufen zu können.


    Rückgabe beim Leasing ist eigentlich klar geregelt und wir hatten bei den x Autos die wir in der Firma zurückgegeben haben, nicht hohe Kosten trotz Gebrauchsspuren, eigentlich immer unter 1000€, wenn mal was ausgebeult und neu lackiert werden musste, was

    aber auch berechtigt war. Das das Auto 100% neuwertig sein muss ist quatsch.

    Außer bei Mazda, die waren unverschämt.

    Megane E-Tech EV60 Evolution ER 01.2023-07.2023

    Megane E-Tech Iconic 08.2023

    Tesla Model S Long Range 12.2019

  • Genau das Angebot mit den 10.000 km/Jahr. Mir bzw. uns reicht das vollkommen aus da wir noch einen Zweitwagen besitzen für die Stadt.

    Der gekaufte wird nach 4 Jahren vermutlich weniger wert sein, wer weiss ob da jemand einen 60kWh Akku noch haben will, der dann vermutlich auch nur noch 55kWh haben wird.

    Genau das war eben auch einer der Gedanken, was ist mit dem Akku und wer will sich einen Gebrauchtwagen mit 40.000 km dann überhaupt noch kaufen.


    Vor der Rückgabe mache ich mir auch nicht so viele Sorgen, kenne im Umfeld einige die Selbständig sind und Fahrzeuge leasen und die hatten auch nie hohe Rückforderungen.

    Wenn ich an meinem gekauften PKW einen Schaden habe muss ich den ja auch selbst zahlen.

  • Genau das war eben auch einer der Gedanken, was ist mit dem Akku und wer will sich einen Gebrauchtwagen mit 40.000 km dann überhaupt noch kaufen.

    Dazu würde ich mir keine Gedanken machen, kannst ohnehin nicht beeinflussen. Man sieht aber beim Zoe, dass sich die Akkuleistung nach vielen Jahren noch sehen lassen kann (gibt ein paar Reports darüber).


    Wir haben ihn gekauft, da wir nicht vorhaben, Autos hin- und herzuwechseln. Wie es in 5–8 Jahren aussieht, keine Ahnung. Die Technik wird sich ohne Zweifel weiterentwickeln, ist nur die Frage, ob die Politik mithalten kann :D

    Renault Megane E-Tech Electric Techno EV60/220hp, volle Ausstattung: Bestellt im April 2022, geliefert im November 2022.

  • Wir haben ihn gekauft, da wir nicht vorhaben, Autos hin- und herzuwechseln. Wie es in 5–8 Jahren aussieht, keine Ahnung. Die Technik wird sich ohne Zweifel weiterentwickeln, ist nur die Frage, ob die Politik mithalten kann :D

    Das sehe ich auch so. Am Ende muss man sehen, wo die Reise hingeht und ggf. Verluste in Kauf nehmen. Wir möchten ihn lange behalten, mal sehen ob es uns aufgeht :)

    Gruß,
    Martin


    RENAULT MÉGANE E-Tech 100% elektrisch · Techno EV60 220hp · OC · WP · AV & AD · Zulassung 02/2023 :)

    OpenRLink 2.1.2. (20.01.2024)

  • Ich habe auch privat Leasing.

    4Jahre, 10tkm , GJR und Wartungspaket für 238€ im Monat.

    Ich habe bewusst nicht gekauft weil es mein erstes Elektroauto ist und ich in 4Jahren das Teil ohne Probleme los werde.

    In der Preisklasse hatte ich noch kein Auto gekauft was nach 4Jahren weniger kosten pro Monat verbrannt hat.

    Weiterer Vorteil ist das man kein Eigenkapital beisteuern muss.

    In 4Jahren bin ich schlauer. Tendenz bei mir geht in der Zukunft warscheinlich zum Leasing.

    MEGANE E-TECH 100% ELEKTRISCH TECHNO EV40 130hp Arktis-Weiß GJR

    Bestellt: 24.03.2022

    Übergabe : 25.11.2022

    Laden an heimischer Walbox ( SMA EV Charger 22KW ) davon 97% durch selbst erzeugtem Strom und Überschussladen. Megane Kosten gesamt 27,10€/100Km


  • und ich in 4Jahren das Teil ohne Probleme los werde.

    Also ohne Anzahlung (=wie monatliche Miete) und keine Mehrkosten beim überschreiten der 10tkm Grenze? Insgesamt klingt das gut mit 2856 Euro pro Jahr, wenn du bei Rückgabe keine Mehrkosten hast.

    Gruß,
    Martin


    RENAULT MÉGANE E-Tech 100% elektrisch · Techno EV60 220hp · OC · WP · AV & AD · Zulassung 02/2023 :)

    OpenRLink 2.1.2. (20.01.2024)

  • Also ohne Anzahlung (=wie monatliche Miete) und keine Mehrkosten beim überschreiten der 10tkm Grenze? Insgesamt klingt das gut mit 2856 Euro pro Jahr, wenn du bei Rückgabe keine Mehrkosten hast.

    Mehrkosten bei Kilometerüberschreitung hat man immer.
    Ich persönlich würde auch so 1-2k für eventuelle Nachzahlungen einkalkulieren.